Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Freitag, 7. Februar 2020, 07:33

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

Schlagzeilen zu BOND XXV

Zitat von »Martin« (...) Letztlich hoffe ich auch, dass Nomi sich als Verräterin entpuppt, (...) Schön zu sehen, dass wir "Helden mit Herzen von gleichem Schlag" sind!

Donnerstag, 6. Februar 2020, 11:27

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Im Angesicht des Todes

Männer, was bin ich froh und erleichtert, dass Ihr mir jetzt keine romantische Gefühlsduselei zur Last legt, sondern vielmehr sogar so nette Kommentare abgebt!!! Ich hatte schon befürchtet, dass ich eine Abmahnung kriege, wegen Unsachlichkeit! Vielen Dank!!!

Mittwoch, 5. Februar 2020, 20:20

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Im Angesicht des Todes

Zitat von »Daniel Dalton« Wow, also wer dachte, meine kürzlichen Zeilen unlängst über MR seien emotional, hat die Hiesigen und Diesigen über dein AVTAK nicht gelesen, ich habe jedwede Zeile sehr gebannt gelesen, liebe es wenn ihr persönliche Erzählungen einbaut und die Filme wirklich atmet und in euer Leben einflechtet, dieser Beitrag ist wahrlich ganz großes Kino, Gefühle eines passionierten Bondfans perfekt in Worte gekleidet. Sehr nett von Dir, das zu sagen! Leider machen meine Erlebnisse mi...

Dienstag, 4. Februar 2020, 18:47

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Im Angesicht des Todes

Bond´85 eroberte die Leinwände als ich gerade 18 Jahre alt war. Die ersten Krawatten baumelten am Hals, der erste Anzug sah noch etwas nach Erstkommunion aus... Bond stellte die Blaupause für den eigenen Eintritt in das Erwachsenen-Zeitalter dar... ach ja... der erste Wodka-Martini wurde gemixt und hatte aufgrund eines ungünstigen Mischungs-Verhältnisses verheerende Wirkung! Bei der Musterung wurde ich gefragt, wo ich hin wollte: ich entschied mich für die Marine! (Warum wohl?!)An das erste Auto...

Freitag, 24. Januar 2020, 20:18

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Leben und sterben lassen

Zitat von »Mister Bond« LEBEN UND STERBEN LASSEN 1973, die endgültige Wachablösung. Es wurde ein waschechter Engländer aus London, bereits einem Millionenpublikum besonders durch TV Serien bekannt: Roger Moore. (...) Meinen Respekt für diese Besprechung! Als Hobby-Widerspruchsgeist habe ich Deine Ausführungen akribisch durchleuchtet, in der Hoffnung, IRGENDETWAS zu finden, mit dem ich nicht konform gehen kann. Fehlanzeige! Ja, mehr noch: Viele von Dir gelobten Einzelheiten sind mir in dieser po...

Donnerstag, 23. Januar 2020, 09:43

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Moonraker

Zitat von »Mister Bond« (...) Nur bei Küchenpsychologie kann man mich vergraulen. Mich auch! Ist glücklicherweise in den Bond-Filmen erst einmal aufgetreten: 2015!

Mittwoch, 22. Januar 2020, 19:58

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Moonraker

Zitat von »Daniel Dalton« "...einem des Kontrastreichagierens Träger seienden Filme", ist eigentlich ganz einfach gemeint: Der Film ist ein Träger diverser Kontraste, trägt und vereint sie fast alle (in sich), agiert vielseitiger als vielseitig, vermeintlich widersprüchlich, aber im Irrealen ergibt es wieder Sinn, die Gegensätze zogen sich selten stärker an, sie bieten von Peinlichkeit bis zum Beeindrucktsein fast alle erdenklichen Emotionen. Zum gefühlsdurchtränkten Eskapismus: Gefühlsdurchträ...

Mittwoch, 22. Januar 2020, 16:36

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Moonraker

Zitat von »Daniel Dalton« Nun, Mister Fogg, bei Skyfall, wie du weißt, kriegst du mich noch so gerade, hier wurden gewisse Grenzen berücksichtigt - und ja, Spectre hat den Peinlichkeitsbogen maßgeblich überspannt, ich bin nach wie vor geplättet dass ich im Kino keinem Lachanfalle erlag. Meine Befürchtungen bezüglich Bond 25 sind auch nicht ganz winzig...., aber wie Mr. Bond schon sagt: Hiesigen Orts schließen wir mal mit Craig Eskapismus und Identifikation, zwei wichtige, bedeutsame Elemente - ...

Mittwoch, 22. Januar 2020, 13:04

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Moonraker

Zitat von »ollistone« Zum Thema "Tapirape": Bedenken wir zusätzlich, dass Bond erst durch die ungeplante Verfolgung durch andere Motorboote in die Bredouille geriet, die Wasserfälle hinunterzustürzen - für diesen nicht vorhergesehenen Fall hatte er aber den Drachen dabei? Und konnte dann auch noch praktischerweise Drax' Unterschlupf aus der Luft entdecken? Diese Art Nonsens mag manchen übel aufstoßen, mir - in guten Momenten - eigentlich nicht. Dann müsste man sich auch fragen, warum Bond in de...

Mittwoch, 22. Januar 2020, 10:37

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Moonraker

Zitat von »Mister Bond« 1) Hier wird MR gar nicht mal wegen der Logik kritisiert, zumindest nicht mehr als bei jedem anderen Bondfilm! Gerade ich, habe bei YOLT oder DAF dementsprechend gröbere Schnitzer gefunden. Ansonsten sind meine 9 Punkte doch fantastisch und die anderen Resümees unserer Kollegen waren auch positiv. @Mister_Bond, Deine Besprechungen sind IMMER phantastisch! Ich finde es manchmal reizvoll, schwierig haltbare Positionen zu verteidigen. Im Fall von Moonraker stellte ich bzgl....

Mittwoch, 22. Januar 2020, 07:23

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Moonraker

Zitat von »Martin« Freue mich, wieder von dir zu lesen, Mr. Fogg! Grundsätzlich sehe ich es eigentlich auch so, dass ich nicht viel über Bonds Vergangenheit wissen will. Timothy Dalton hat das mal gut auf den Punkt gebracht: Bond ist wie der Fremde im Western, der in die Stadt kommt, die Bösen beseitigt und wieder in den Sonnenuntergang reitet. Im Roman "Der Spion, der mich liebte" ist dieser Aspekt wohl am besten ausgearbeitet. Skyfall hält da für mich aber noch ganz gut die Waage. Im Prinzip ...

Dienstag, 21. Januar 2020, 17:05

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Moonraker

Gerade fällt mir auf, dass ich hier "an zwei Fronten kämpfe": 1. Ich verteidige MR gegen Vorwürfe, er sei nicht logisch; 2. ich verteidige die realistischeren Filme Craigs. MR scheint folglich in manchen Punkten nicht realistisch genug, Craigs Werke dagegen zu realistisch zu sein ... "Interessant, sehr interessant!" (Bond zu Drax, MR)

Dienstag, 21. Januar 2020, 16:58

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Moonraker

Zitat von »Daniel Dalton« Ein immer köstlicherer Thread, seid bedankt ;-) Die psychologischen Aspekte sehe ich inzwischen leider ähnlich wie Django, vor einigen Jahren habe ich diese Punkte der Craig-Ära noch hoch angerechnet, weil sie vergleichsweise weniger stark abgenutzt erschienen, 2006 und insbesondere 2008 löste man es mit Gefühl, in SF und erst recht in Spectre wirkt es auf mich wie ein schlechter Witz. Jeder Film und jedes Buch kann verwendet werde auf mindestens zwei Weisen: Man kann ...

Dienstag, 21. Januar 2020, 14:22

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Moonraker

Zitat von »Django« Zitat Ich habe mich, seitdem ich Bond-Filme sehe und liebe (1979), immer gefragt, wie ein Mann mit diesem Lebenswandel - Glücksspiel, Promiskuität, Einsatz des Lebens, extreme Konzentration, ungezählte Tötungen - so werden konnte; wie er - trotz fast nicht vorhandener menschlicher Bindungen - an Leib und Seele gesund und leistungsfähig bleiben konnte. Also ehrlich gesagt, habe ich mich das nie wirklich gefragt bzw. es war mir egal. bzw. wollte es auch gar nicht wissen . Ich k...

Dienstag, 21. Januar 2020, 05:23

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Moonraker

Zitat von »Mister Bond« Zitat von »Mr. Fogg« Es war aktenkundig, von wo ein Missionar ein Exemplar dieser Orchidee mitgebracht hatte: Q: "(...)von der oberen Region des Amazoco." Bond: "Ich glaube, es war die untere Region des Tapirape." M: "Kompliment, 007!" Die Kamera zoomte in Folge dieses Dialog-Schnipsels auf ein Nebenfluß-Gebiet, in das sich Bond daraufhin begab! Es handelte sich keineswegs um das gesamte Amazonas-Becken! ...nur mein Lieber, auch ein Nebenfluß Gebiet des Amazonas ist noch...

Montag, 20. Januar 2020, 18:04

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Moonraker

Zitat von »Django« (...) Hach wie wünsche ich mir doch so was wieder herbei: Ein "einfacher" Bösewicht mit einem "einfachen" Plan und alles ohne "Psycho" Natürlich muss nicht jedes Mal tiefenpsychologische Arbeit an Bonds Charakter verrichtet werden. Die Craig-Ära hat sich diesem Bereich stark gewidmet. Nachdem das aber 44 Jahre lang so gut wie völlig ignoriert wurde (und das bei einem gut geschriebenen, durchaus ernst zu nehmenden Charakter wie Bond), wurde es m. E. dringend Zeit, dass auch di...

Montag, 20. Januar 2020, 17:46

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

DER FILM: Moonraker

Zitat von »ollistone« (...) MR hat gegenüber TSWLM doch einige Drehbuch-Schwächen, das ist teilweise so gaga, als wäre es den Machern irgendwie schon wieder egal gewesen. Sinnbildlich steht dafür: Das Nervengift stammt von einer Pflanze, die man irgendwo im unteren Amazons-Gebiet vermutet (zum Vergleich: das Amazonas-Becken ist ca. 20 mal so groß wie Deutschland), aber nach überstandener Verfolgungsjagd landet Bond mit seinem Drachen exakt an Drax' Stützpunkt. Es war aktenkundig, von wo ein Mis...

Sonntag, 10. November 2019, 09:04

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

Fragen zum Board

Zitat von »Daniel Dalton« Ein köstlicher Beitrag, lieber Phileas, in Bälde kommt meinerseits ein GF-Verriss, dann herrschet wieder etwas Leben in der Bude ;-) Einen GF-Verriss??? Möglicherweise eine gute Methode, "das Groß-Wild aufzuscheuchen"!

Samstag, 9. November 2019, 12:16

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

Fragen zum Board

Seit 8 Tagen nicht ein einziger Text hier... ich weiß: Facebook, etc....da kann man Bilder und Videos usw. posten... und irgendwann ist die intellektuellere Vertiefung, die man nur hier wirklich bekommt, auch ausgeschöpft... Ist alles nicht ganz falsch...andererseits: Wir haben es immer noch mit 007 zu tun! Die Ikone, die als eine der Wenigen in der Lage ist, für jede noch so langweilige Alltags-Situation eine "Blau-Pause" zu liefern! Ich z. B. modifiziere die grauen Tretmühlen gern mit dem Geda...

Dienstag, 22. Oktober 2019, 18:23

Forenbeitrag von: »Mr. Fogg«

Netzfundstücke

Zitat von »MilesM« Vielleicht nicht ganz die passende Kategorie, aber was soll's. Für die Bücherfreunde bietet Christie's am 25. Oktober eine Erstausgabe von CR aus dem Jahr 1953 an, anscheinend in Top-Zustand: https://www.christies.com/LotFinder/lot_…bjectId=6228480 Ganz billig dürfte der Spaß nicht werden, das Auktionshaus rechnet mit 40 - 60.000 USD. Das hätte schon was! Damit ging es los! DER Agent der Literatur-Geschichte...jemand (ich weiß nicht mehr, wer) bezeichnete ihn als "elisabethan...