Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Mai 2014, 15:42

WM 2014 in Brasilien

Nachdem heute Abend mit dem Relegationsspiel um den Verbleib/Aufstieg in die 2. Liga zwischen Bielefeld und Darmstadt die höherklassigen Entscheidungen im deutschen Vereinsfußball abgeschlossen sind, können wir uns so langsam der WM widmen, die vom 12.06. bis 13.07. in Brasilien stattfindet. Und diese hat einen eigenen Thread verdient, wie ich finde.

Hier die Gruppen:

[img]http://www.shapeloft.com/imageupload/2014/05/19/0/image-237841-67889b34.jpg[/img]

Und hier der genaue Spielplan.

Wer ist Euer Favorit und wie weit kommt unsere Mannschaft.

Für die deutsche Mannschaft rechne ich mit dem Viertelfinale. Mehr ist nicht drin.
Weltmeister wird Brasilien. Im eigenen Land führt nichts an den Brasilianern vorbei.

Zunächst mal eine Hiobsbotschaft:
Ist Manuel Neuer fraglich? :S

[img]http://www.tz.de/bilder/2014/05/19/3567899/158211828-manuel-neuer-ruiz_03_20140519-133502-Qnef.jpg[/img]
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

00Beisser

Grand Slam

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Mai 2014, 15:45

Hoffentlich können Neuer, Schweinsteiger und Lahm spielen. Vor allem ohne die letzteren 2 wird sonst wohl früh Schluss sein.

Spanien bleibt für mich der klare Favorit. Wenn man sich deren WM-Kader mal anschaut...Das Mittelfeld ist so stark, da wurde nicht einmal ein Isco nominiert!

"Gert Fröbe war der beste Gegenspieler, den ich je hatte." - Sean Connery

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 1 091

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Mai 2014, 16:23

Spanischer Europa-League-Sieger, spanischer CL-Sieger- wird wieder mal schwer, an denen vorbeizukommen, dass deren große Zeit vorbei ist, sehe ich nicht. Auch wenn ich ihren Fußball zum Kotzen finde.

Deutschland kann ich ganz schwer einschätzen derzeit. Einerseits tolle Quali gespielt, einen Punkt abgegeben, andererseits so unerklärliche Gurkenspiele wie gegen Schweden, Chile, USA, Schweiz.

Ich kann mir sowieso nicht erklären, wie Löw seit einigen Jahren spielen lässt, dieses Ballbesitz-über-alles-Ding ist ja nun überhaupt nicht meins. 2010in Südafrika, das war was. Die Form (wie gegen Argentinien oder England) haben sie nie wieder erreicht, ich weiß bloß nicht, warum nicht. Seitdem sehen wir den Ball von links über die Mitte nach rechts und zurück zirkulieren, ran an den Strafraum und zurück zum Anstoßkreis und alles von vorn. Nach 10 Minuten dann der Pass Richtung Elfmeterpunkt, wo sich 15 Spieler drängeln, in der bangen wie spekulativen Hoffnung, er findet die Gasse. Keine Ahnung, was das soll.

Die Abwesenheit von Stürmern macht mich auch nicht optimistischer.

Im Viertelfinale könnte die Schweiz warten oder Nigeria, das hielte ich für machbar. Alles weitere wird sich zeigen.

Brasilien hat mich übrigens überhaupt nicht überzeugt, hätten die keinen Heimvorteil, würde ich sie unter "ferner liefen" sehen.
"You may be a lover but you ain't no dancer."

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

4

Montag, 26. Mai 2014, 16:47

Und zur WM:
Ich bin eigentlich ganz guter Dinge. Komischerweise. Viele meinen ja gerade, der DFB hätte keine Chance. Vielleicht auch gut, nicht den Druck der letzten EM zu haben.
Wenn man sich aber mal die WM '74 oder auch '90 ansieht, war Deutschland da auch nicht das Übermächtige Team und ist einfach so durchmarschiert. Oder 2002: Da ist man unter noch viel schlechteren Vorzeichen plötzlich im Finale gestanden... Mit ein bisschen Glück und ein paar Schlüsselspielern in guter Form kann (immer) einiges gehen.

In der Favoritengruppe sind für mich Spanien, Brasilien, Italien und Deutschland. Die Niederlande, Argentinien und Belgien eher so in zweiter Reihe. Aber vielleicht kommts eh ganz anders. Ich freu mich auf jeden Fall schon ein bisschen. Zumal ich durch die späten Anstoßzeiten sogar das ein oder andere Spiel sehen kann. :)

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

5

Montag, 26. Mai 2014, 17:05

74 waren sie aber schon der große Favorit, auch wenn dann zum Ende hin die Holländer mindestens als gleichwertig galten.

Und 72 - 74 hatten sie ein erstklassiges Team, schon immer noch das Beste was Deutschland je hatte. Mit ein paar überragenden Spielern. Das sie dann trotzdem sehr schwach in die WM gestartet sind, und in der Gruppenphase weit unter ihrem Niveau blieben, ist dann wieder eine andere Sache. Aber in der Zwischenrunde haben sie sich ja dann wieder auf ihr Niveau zurückgekämpft, und das Finale dann durchaus verdient gewonnen gegen die gleichfalls überragenden Holländer, die den Titel genau so verdient gehabt hätten. Jedoch hat Deutschland dabei nicht so elegant geglänzt wie bei der EM 72.

Momentan (bzw seit 2006) ist Deutschland sicherlich in der Breite so gut besetzt wie schon lange nicht mehr, aber es fehlen die ganz großen Ausnahmespieler. Halt so einer wie Messi oder Zidane oder wie damals Beckenbauer, Overath, Netzer und Müller.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maibaum« (26. Mai 2014, 17:20)


Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

6

Montag, 26. Mai 2014, 17:44

Gegen Polen wäre '74 ohne das Wasser auf dem Platz wohl auch Schluss gewesen. Aber okay, das ist hochspekulativ. ;) Diese Generation war zweifellos legendär.

Ich glaube aber, dass - wenn die Mannschaft passt - nicht der Einzelspieler nötig ist. Der allein verhalf weder Argentinien noch Portugal bisher (Figo/Ronaldo) zu einem großen Titel.
Bei Spanien ist es auch keiner, der jetzt alleine heraussticht. Das ist fast die komplette Generation die so überragend ist. Es ist eben nur fraglich, wie oft sich diese Generation noch motivieren kann.

(Ich hab mir schon gedacht, dass ich eher in den WM-Thread hätte schreiben sollen... hinterher dann...)


Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

7

Montag, 26. Mai 2014, 20:22

Ja, das mit Polen ist hoch spekulativ. Polen war auf jeden Fall die drittbeste Mannschaft in 74. Und Deutschland hatte auch insgesamt gegenüber den Niederlanden die klar schwerere Gruppe in der Zwischenrunde.

Das mit der mannschaftlichen Geschlossenheit sehe ich genau so. Das ist Spaniens ganz große Stärke, und war davor fast immer ihre große Schwäche. Und damit kommt man auch gegen die Mannschaften mit den Superstars weiter. Zumal die auch nicht alleine die WM gewinnen können.

Aber was die Einzelspieler betrifft so hat Argentinien schon vor allem dank Maradonna in 86 den Titel geholt. Und 90 noch einmal ungerechterweise das Finale erreicht. Und wenn Deutschland in 2002 ins Finale kam dann lag das doch sehr stark an Ballack, der in den KO Spielen die entscheidenden Tore machte. Und am starken Torhüter. Und gerade das Fehlen von Ballack im Finale war da fatal.
Wie überhaupt bei den letzten 3 WMs immer ein sehr wichtiger Spieler gesperrt war als die Deutschen ausschieden.

Und dann sind die Teams doch so eng beisammen, das zum Titel nicht nur Können, sondern auch Glück gehört. Gerade im Fußball wo es auch so viel spielentscheidende Fehlentscheidungen gibt, und einzelne Tore ganze Spiele kippen können.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

8

Samstag, 7. Juni 2014, 10:34

Mist, Reus fällt mit einem Teilriss des vorderen Syndesmosebands, was er sich gestern gegen Armenien zugezogen hat, für die WM wohl aus. Sowas Unnötiges wie dieses Freundschaftsspiel gegen Armenien 1 Tag vor der Abreise hat diesen Ausfall zur Folge. Ärgerlich! Ich denke, Löw nimmt Reus erstmal noch mit, nominiert dann aber Kevin Volland nach.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

00Beisser

Grand Slam

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

9

Samstag, 7. Juni 2014, 10:43

Ist natürlich sehr bitter mit Reus den vielleicht zur Zeit besten Spieler zu verlieren, aber die Aufregung um Testspiele vor einer WM kann ich absolut nicht nachvollziehen.
Wann soll denn Löw bitte die richtige Konstellation finden?
Sehr viele wichtige Spieler waren die letzten Wochen/Monate verletzt und brauchen einfach eine Eingewöhnungszeit. So eine Verletzung hätte auch locker im Training passieren können.

"Gert Fröbe war der beste Gegenspieler, den ich je hatte." - Sean Connery

DanielWroughtonCraig

unregistriert

10

Samstag, 7. Juni 2014, 11:36

Diese Testspiele kurz vor der WM sind einfach nur unnötig. Die Verletzung von Reus ist bitter. Ein 6:1 Sieg ist ja ganz toll gewesen für ein Spiel bei dem es um nichts geht. Ob sie bei der WM so eine hohe Trefferquote haben, wenn nur ein Stürmer (Klose) mitgenommen wird, wage ich zu bezweifeln. Was ist wenn sich Klose verletzt? So ganz ohne Stürmer siehts mau aus... Ins Viertelfinale könnten sie es evtl. noch schaffen. Das Halbfinale wäre ein Wunder...

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 806

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

11

Samstag, 7. Juni 2014, 12:56

Tatsächlich hat eine WM einen eigenen Thread verdient. Nicht uninteressant ist dabei immer, dass auch Nicht-Fußballfans plötzlich einen "emotionalen Bezug zum Sport" herstellen. Alle in festlicher Feierstimmung und zwar sicherlich einerseits für Deutschland, aber andererseits auch offen gegenüber anderen hoffentlich erfolgreich spielenden Teams. Die BRD wird sicher recht spät das Spielfeld verlassen, aber dennoch sehe ich bei Spanien derzeit (noch) mehr Chancen auf ein siegreiches Erlebnis. Die Spanier waren in den letzten Jahren in diversen Hinsichten enorm gut. Taktische Vorgehensweise und Ehrgeiz waren vorhanden!

Brasilien selbst könnte den anderen Nationen womöglich auch gefährlich werden. Um die Brasilianer stand es in den letzten Jahren zwar recht still -was den Fußball anbelangt-, aber man denke da nur an deren Triumph aus Anno 2002... ;)

Jedenfalls bin ich unheimlich gespannt, obwohl ich normalerweise keineswegs viel für Fußball übrig habe, bzw. mich mit der Materie einfach nicht befasse.
Im Übrigen denke ich, dass ein Unterschätzen der Holländer ebenfalls gefährlich werden könnte.
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

chrimarx

James Bond Club Deutschland - 007010

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

12

Samstag, 7. Juni 2014, 13:00

Ich sehe ein Überraschungsteam vor, das noch keiner richtig auf der REchnung hat. D und Spanien werden es für mich definitiv nicht, zumal europäische Mannschaften in Südamerika es traditionell schwer haben. BRasilien ist natürlicher Favorit, wird aber, glaube ich, angesichts der schwierigen Situation im land, sehr mit den Nerven zu kämpfen haben. Schau mer mal...:)
"Darf ich mal meine Freundin hierhersetzen? Sie belästigt sie nicht, sie ist nämlich tot."

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 806

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

13

Samstag, 7. Juni 2014, 13:06

Wir dürfen gespannt sein. Ich persönlich fänd es ja fair, wenn überraschenderweise auch mal einer der ärmeren Inselstaaten die Meisterschaft gewinnt.
Rein realistisch betrachtet endet die gesamte Geschichte bei Ländern wie bspw. Italia, BRD, Brasil, Espana (den spanischen Buchstaben "änje" gibt es auf meiner Tastatur leider nicht), sowie womöglich Holland. Aber wenn ich mich recht entsinne, waren es unter anderem die Spieler aus Ghana, die bei einem Erfolgserlebnis oder z.B. einem Torschuss, geradezu gerührt zueinander fanden und urplötzlich damit begannen faszinierend fröhlich herumzutanzen. :)

Diese Art der Leidenschaft lassen einen andere Mannschaften nicht selten vermissen, da es für viele Teams eben "leider" nahezu selbstverständlich ist erst spät das Spielfeld zu verlassen...
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 1 091

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. Juni 2014, 17:23

Dann kann's ja losgehen.

Blöde Anstoßzeiten. Werde kaum was sehen, verstehe auch nicht ganz, warum innereuropäische Partien wie England - Italien nicht um 18 Uhr oder 21 Uhr angepfiffen werden, sondern um 0 Uhr. Das ist doch bösartig. :prof:

Dafür morgen gleich der Knaller Spanien - Holland. ^^
"You may be a lover but you ain't no dancer."

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. Juni 2014, 21:59

Ich bin kein sonderlicher Fußball-Fan, deshalb hatte ich gerade einen fast bondigen Moment, als ich in der brasilianischen Mannschaftsaufstellung einen Thiago Silva entdeckte, der Alias und echten Namen des SF-Villains gewissermaßen in sich vereint. Da Silva schon seit 2008 für die Nationalmannschaft spielt, ist es gewiss nicht ausgeschlossen, dass die SF-Autoren - ganz in der Flemingschen Tradition - Spontaninspirationen nicht ganz abgeneigt waren. Dass die perversen Amis auch so in ihren Sport vernarrt sind ...
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 1 091

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. Juni 2014, 22:18

Oh nee... Eigentor! :thumbsup:
"You may be a lover but you ain't no dancer."

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

17

Freitag, 13. Juni 2014, 00:17

Der erwartete Heimbonus greift schon im ersten Spiel. Zum Kotzen!
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 1 091

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

18

Freitag, 13. Juni 2014, 10:38

Ja, ein Unentschieden wäre auch in Ordnung gegangen - aber der Gesamtstimmung dürfte es zuträglich sein.

Sieh es mal positiv (und ich bleibe bei meiner Meinung): die Brasilianer sind kein Titelaspirant. Das hat wieder einmal überhaupt nicht überzeugt, und ich sehe nicht, wie die Brasilianer gegen Teams bestehen wollen, die etwas geschickter verteidigen oder früher stören. Mir fehlt in ihrem Spiel jegliches System, jede Idee, ich sehe da keine Philosophie, außer auf Neymar zu setzen. Nimmst du den aus dem Spiel, sehen die alt aus.
"You may be a lover but you ain't no dancer."

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

19

Freitag, 13. Juni 2014, 11:42

Brasilianer sind denke ich schon ein Titelaspirant - ob es reicht ist ein anderes Thema. Gestern haben sie mich auch nicht überzeugt, aber was heißt das schon, Gruppenphase = Findungsphase. Der Elfmeter war ein Witz - vielleicht wollte der Japaner was gutmachen, nachdem er 2010 die Brasilianer gegen die Holländer aus dem Turnier gepfiffen hat. ?(

Ich freue mich auf heute Abend: Spanien - Holland. Die Holländer sind zwar bei weitem nicht mehr so gut wie 2010 (die Abwehr besteht aus dem Rotterdamer Kindergarten) aber van Persie und Robben vorne sind immer für "Unheil" gut. Ich habe ja wirklich nichts gegen die Spanier - ist wirklich eine Jahrhundertgeneration was sie im Moment noch haben - aber es wird Zeit das jemand anders den Titel holt. Ein Achtelfinale Brasilien - Spanien hätte doch was :D (mit dem gleichem Ergebnis wie beim Confed Cup)
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 618

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

20

Freitag, 13. Juni 2014, 11:45

Dann kann's ja losgehen.

Blöde Anstoßzeiten. Werde kaum was sehen, verstehe auch nicht ganz, warum innereuropäische Partien wie England - Italien nicht um 18 Uhr oder 21 Uhr angepfiffen werden, sondern um 0 Uhr. Das ist doch bösartig. :prof:


Es ist ja schon bösartig um 19 Uhr Ortszeit in Manaus zu spielen, aber gleich um 16 oder 13 Uhr?

Im Übrigen sind die Anstoßzeiten fast perfekt. Bis auf einige Ausnahmen in der Vorrunde, laufen die meisten Begegnungen um 18 und 21 Uhr unserer mitteleuropäischen Zeit.
Lediglich zwei interessante Spiele der Vorrunde sind um 0 Uhr:
England - Italien (das auch noch am Wochenende!) und Argentinien - Bosnien

Mal zurückdenken an die Weltmeisterschaften in Mexiko, USA und Japan/Südkorea. Dort gab es Zeitunterschiede von 6 bis 10 Stunden!

Und bei so einem 3 Uhr Spiel wie Elfenbeinküste - Japan, kann ich tatsächlich auch mal getrost verzichten.


Tippen möchte ich bei dieser WM gar nichts. Einige Freunde, mit denen ich sonst immer geguckt habe, dachten ich würde die auf dem Arm nehmen.
Ganz ehrlich, tippen langweilt mich zur Zeit. Möchte die Spiele wie früher gucken, als ich ein kleiner Lausbub war.
Genießen und Deutschland die Daumen drücken.


Und zu Brasilien:
Nicht gut gespielt, aber so ein Sieg kann die Mannschaft trotzdem beflügeln. Anders als vor einem Jahr, als sie den Confed-Cup gewannen, sehe ich sie durchaus als Favorit.
Scolari hat es leider geschafft eine Mannschaft zu formen. Dafür müssen sie jetzt nicht immer zaubern. War doch 1994 auch so.
Bin aber trotzdem gespannt, denn ein Achtelfinale Brasilien gegen Spanien oder Niederlande ist sehr wahrscheinlich (oder doch Chile als kleine Überraschung in Gruppe B?)


Und zum deutschen Spielstil:
Sehe ich nicht so krass wie OlliStone. Noch spielen wir nicht das Guardiola-System.
Gegen Schweden gab es auch nur eine schwache Halbzeit und eine perfekte zuvor. Außerdem hat die deutsche Mannschaft auch letztes Jahr IN Frankreich, Italien und England gute Spiele und Ergebnisse absolviert.
Mit Reus (nun nicht mehr), Podolski, Schürrle, Klose und natürlich Müller ist auch das Überfallartige Spiel gegeben. Auch wenn Özil sich nicht hängen lässt.
Nur mit Kroos ist es etwas anderes. Der steht eher für das Passspiel im Mittelfeld.
Na ja, mal abwarten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mister Bond« (13. Juni 2014, 11:53)


Ähnliche Themen