Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 11. Januar 2015, 14:34

Irgendwie ist hier nix mehr los seit die Leaks veröffentlicht wurden. :sleeping:

Dabei kann man doch auch Leaks-frei gut spekulieren.

Spoiler Spoiler

Beim ICE Q in Sölden handelt es sich scheinbar um eine Klinik. Hätte dann doch wieder was von OHMSS.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

62

Samstag, 28. März 2015, 15:46

Hier gibts einige Mutmaßungen nach dem heutigen Teaser Trailer.

V.a. die Spekulation um dieses Bild dürfte die Diskussion anheizen.

Zitat:

Spoiler Spoiler


Waltz is credited in the film as Franz Oberhauser, a small character from a Bond short story. Previously, the cast have claimed he was Bond’s skiing instructor. However, among the documents recovered from the Skyfall attack are a Notice of Guardianship signed by Bond’s mother and one J. Oberhauser. Along with that is a picture of two children and a man on skis. One kid is presumably Bond, with the other’s face obscured by fire damage. Could Spectre be a family reunion?
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Havanna

MI6 Staff

  • »Havanna« ist männlich

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

  • Nachricht senden

63

Samstag, 28. März 2015, 17:08

Erst einmal hat mir der Teaser sehr gefallen, vor allem weil wir so viele (auch verdeckte) Hinweise auf den Plot des Films bekommen.

Der kryptische Hinweis aus Bonds Vergangenheit ist also wohl nicht eine hinterlassene Nachricht von M, sondern einige Dokumente, die den Angriff auf Skyfall überlebt haben. Aufgrund des eingeblendeten Dokuments, dem Namen Oberhauser der Figur von Waltz und seiner Begrüßung ("James" statt "Mr. Bond") steht jetzt wohl ebenso sicher wie wenig überraschend fest, dass der Charakter, den Waltz spielt, eine Verbindung zu Bond hat, die in dessen Vergangenheit/Kindheit zurückreicht. Wir haben also wieder eine persönliche Bindung Bonds an den Villain.

A propos Verbindung: Ich finde es schön, dass es jetzt eine Verbindung zwischen allen DC-Bonds gibt, indem die bisher etwas außerhalb von CR und QOS stehende Handlung von SF durch die von dort stammenden Dokumente und das noch zerstörte MI6-Gebäude nun in diese eingebunden wird. Schön, dass wir Mr. White auch wieder sehen, obwohl ich gestehen muss, dass ich ihn in diesem ramponierten Zustand nicht erkannt habe.

Ob Waltz Blofeld ist? Das Ende winkt ja mehr oder weniger mit dem Zaunpfahl, aber genau deshalb glaube ich daran nicht. Ich vermute eher, dass er Nr. 2 ist und wir Blofeld als Cliffhanger präsentiert bekommen.

Count Villain

Schurkengraf

  • »Count Villain« ist männlich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

64

Samstag, 28. März 2015, 17:45

(...)

A propos Verbindung: Ich finde es schön, dass es jetzt eine Verbindung zwischen allen DC-Bonds gibt, indem die bisher etwas außerhalb von CR und QOS stehende Handlung von SF durch die von dort stammenden Dokumente und das noch zerstörte MI6-Gebäude nun in diese eingebunden wird. Schön, dass wir Mr. White auch wieder sehen, obwohl ich gestehen muss, dass ich ihn in diesem ramponierten Zustand nicht erkannt habe.

Ob Waltz Blofeld ist? Das Ende winkt ja mehr oder weniger mit dem Zaunpfahl, aber genau deshalb glaube ich daran nicht. Ich vermute eher, dass er Nr. 2 ist und wir Blofeld als Cliffhanger präsentiert bekommen.


Das mit der Verbindung sehe ich ähnlich, nur andersherum. Ich bin sehr froh, dass nach SF auch wieder auf lose Enden von QOS zurückgegriffen wird.

Wenn Oberhauser wirklich nur Nummer 2 wäre, dann wüsste ich jetzt zu gerne, wer dann Blofeld spielen würde. Welche Steigerung ließe sich besetzungsmäßig nach Bardem und Waltz denn da noch aus dem Hut ziehen?
Vernichte alles, was wir bei uns haben. Man hat uns enttarnt.

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 806

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

65

Samstag, 28. März 2015, 18:04



Wenn Oberhauser wirklich nur Nummer 2 wäre, dann wüsste ich jetzt zu gerne, wer dann Blofeld spielen würde. Welche Steigerung ließe sich besetzungsmäßig nach Bardem und Waltz denn da noch aus dem Hut ziehen?
Miss Monica Bellucci! ;)
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

Count Villain

Schurkengraf

  • »Count Villain« ist männlich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

66

Samstag, 28. März 2015, 19:44

Na ja, die würde dann aber länger im Film präsent sein als nur als Cliffhanger. ;)
Vernichte alles, was wir bei uns haben. Man hat uns enttarnt.

cdrbond117

Doppel 1 Agent

  • »cdrbond117« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 11. April 2014

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 29. März 2015, 01:51

(...) Ob Waltz Blofeld ist? Das Ende winkt ja mehr oder weniger mit dem Zaunpfahl, aber genau deshalb glaube ich daran nicht. Ich vermute eher, dass er Nr. 2 ist und wir Blofeld als Cliffhanger präsentiert bekommen.
Das mit der Verbindung sehe ich ähnlich, nur andersherum. Ich bin sehr froh, dass nach SF auch wieder auf lose Enden von QOS zurückgegriffen wird. Wenn Oberhauser wirklich nur Nummer 2 wäre, dann wüsste ich jetzt zu gerne, wer dann Blofeld spielen würde. Welche Steigerung ließe sich besetzungsmäßig nach Bardem und Waltz denn da noch aus dem Hut ziehen?
Wenn Oberhauser wirklich nur Nummer 2 wäre, dann wüsste ich jetzt zu gerne, wer dann Blofeld spielen würde. Welche Steigerung ließe sich besetzungsmäßig nach Bardem und Waltz denn da noch aus dem Hut ziehen?
Miss Monica Bellucci! ;)
Na ja, die würde dann aber länger im Film präsent sein als nur als Cliffhanger. ;)
Ich sage nur John Gardner: FSS ;)
Fals Sie es nicht wusten, ich wurde in Wattenscheid geboren, nahe der Stadt Essen.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

68

Sonntag, 29. März 2015, 10:16

Hier der Screenshot des Dokuments aus dem Teaser Trailer (wie im anderen Thread bereits aufgegriffen).

[img]http://www.shapeloft.com/imageupload/2015/03/29/0/image-314724-0235b26c.jpg[/img]

Lt. dem Autoren der 007-Biographie John Pearson, wuchsen James Bond und sein Bruder Henry nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Tante Charmian auf. Und danach schaut die Unterschrift aus (Danke für den Hinweis an Danny Morgenstern). Charmian Bond erklärt sich also bereit, dass der junge Bond zeitweise an Hannes Oberhauser abgegeben wird.
Es dürfte die Verbindung Bonds zu Oberhauser aufzeigen. Es stammt aus dem Jahr 1983 und bezieht sich auf den 12-Jährigen James Bond.
Hannes Oberhauser war demnach vorübergehend Bonds Erziehungsberechtigter. Schön, dass die Figur aus der Kurzgeschichte Octopussy komplett namentlich in den Film schafft.

James Bond und Franz Oberhauser könnten sich also schon als Kinder gekannt haben.
Bitte nicht!!! Ich will keine "Du hast mir damals die Schaufel im Sandkasten geklaut und Papa hatte Dich immer mehr lieb als mich"-Nummer!
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 29. März 2015, 10:36

Das die 2 sich als Kinder kannten ist ja kein Geheimnis und an sich noch nicht schlimm. Aber, da gebe ich dir Recht, sie sollten kein zu persönliche Sache daraus machen, in dem die Gründe für die voraussichtliche Konfrontation in der Kindheit liegt. Das ist dann wieder zu viel des Guten und wirkt dann ziemlich gezwungen.

Ich bin optimistisch das der Film mir von der Inszenierung her seht gut gefallen wird, habe aber ein bisschen die Befürchtung das man im 4ten Craigfilm das "höher, weiter, bombastischer" Motto eher auf den Inhalt bezieht, und das man dann versucht alle aus den 3 Vorgängerfilmen vorhandenen Handlungsstränge zusammenzuführen und gleichzeitig Bonds Vergangenheit sehr stark einbindet und noch nebenbei SPECTRE einführt. Das alles zusammen könnte etwas zu ambitioniert werden.
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

Pille

Wibbly wobbly timey wimey... stuff

  • »Pille« ist weiblich

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 9. Mai 2013

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 29. März 2015, 10:48

Ja, das wäre ein bißchen bescheiden, vor allem nach Silvas Mutterkomplex in SF. Vielleicht ist es aber auch nur Zufall, daß Oberhauser jr. zum Bösewicht und die Sache schließlich persönlich wird. Vielleicht ist das nur meine Meinung, aber was wäre Bond für ein Geheimagent, wenn jeder aus seinem näheren Umfeld (vor allem mal Leute, mit denen er wahrscheinlich schon lange nichts mehr zu tun hat) das weiß? Und was wäre der MI6 für ein Geheimdienst, wenn sich wirklich jeder Depp einhacken und die Personalakten einsehen könnte? Die Möglichkeit ist mit Silva nun eigentlich auch verspielt. Und wo wäre die Logik, eine Verbrecherorganisation zu gründen, nur um Papis Liebling (so es denn der Fall ist) vollzuweinen? Da braucht man keine Organisation für, sondern im Prinzip nur die richtige Waffe zur richtigen Zeit und die Sache ist bereinigt, ich sag nur New Orleans '73 ^^ Na, mal abwarten, wie's wird, vielleicht kommt ja doch alles anders als man denkt.

EDIT: Mir fällt gerade noch ein, warum muß Oberhauser eigentlich wirklich der Bösewicht sein? Okay, ich habe bei weitem nicht jeden Schnippsel an Information mitverfolgt, daher ist mir möglicherweise einiges entgangen. Aber was, wenn er eingeschleust ist? Oder insgeheim die Seiten wechselt, als er erfährt, wer da auf die Organisation angesetzt wird? Wie schon weiter oben gesagt, vielleicht kommt alles anders als man denkt ;)
Keine Mätzchen mehr, jetzt wird gespielt!

[img]http://www.sloganizer.net/style7,Forum.png[/img]

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

71

Montag, 30. März 2015, 10:25

Einige Infos über die Handlung wurden auf filmstarts.de publik:

Spoiler Spoiler

Es geht los mit Bond und Estrella, die in einer Tag-der-Toten-Parade mitmarschieren. Estrella wird von der mexikanischen Schauspielerin Stephanie Sigman gespielt. Sie bahnen sich also einen Weg durch die Parade und gelangen schließlich zu diesem Hotel – wir haben hier auch schon einmal gedreht für „James Bond 007 – Der Hauch des Todes“. Die beiden gehen auf Estrellas Zimmer und sie glaubt, sie könnte Bond ins Bett bekommen. Stattdessen guckt er aber aus dem Fenster und erspäht zwei Bösewichte, die auf der anderen Straßenseite miteinander reden.

So kann Bond etwas wirklich Schreckliches gerade noch verhindern – dabei tötet er einen der Männer und der andere läuft weg. Bond springt aus dem Fenster und es gibt eine kurze Verfolgungsjagd, bei der Bond die Explosion eines Gebäudes verursacht. Boom! Beide fliegen zu Boden und dann beginnt eine Verfolgungsjagd zu Fuß.

Der fliehende Bösewicht heißt Skiara und wird von dem italienischen Schauspieler Alessandro Cremona verkörpert. Was wir die vergangenen zwei Tage gedreht haben, ist die Szene, in der Bond Skiara durch die Tag-der-Toten-Parade hindurch verfolgt. Während der Flucht ist Skiara an seinem Handy und fordert Verstärkung an. Also kommt ein Helikopter die Straße herunter geflogen. Er landet und ist voll mit weiteren bösen Jungs. Skiara springt an Bord, Bond reißt einen der Bösewichte herunter, springt selbst an Bord. Der Helikopter hebt ab und es gibt in der Luft einen Kampf.

Der Helikopter wird von einem Stuntpiloten namens Chuck Aaron geflogen. Er ist die einzige Person auf der Welt, der es versicherungstechnisch erlaubt ist, 360°-Loopings in einem Helikopter durchzuführen. Wir drehen also einige der Stunts hier in Mexiko-Stadt, aber die aufwändigeren Helikopter-Stunts werden etwa zehn Stunden außerhalb in einer niedrigeren Höhenlage gedreht, weil hier oben die Luft zu dünn dafür ist.


Kleiner Fehler im Artikel: In Mexico City wurde nicht für "Der Hauch des Todes", sondern für "Lizenz zum Töten" gedreht.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

stromberg

MI6 Staff

Beiträge: 410

Registrierungsdatum: 20. Januar 2014

  • Nachricht senden

72

Montag, 30. März 2015, 10:38

Einige Infos über die Handlung wurden auf filmstarts.de publik:

Spoiler Spoiler

Es geht los mit Bond und Estrella, die in einer Tag-der-Toten-Parade mitmarschieren. Estrella wird von der mexikanischen Schauspielerin Stephanie Sigman gespielt. Sie bahnen sich also einen Weg durch die Parade und gelangen schließlich zu diesem Hotel – wir haben hier auch schon einmal gedreht für „James Bond 007 – Der Hauch des Todes“. Die beiden gehen auf Estrellas Zimmer und sie glaubt, sie könnte Bond ins Bett bekommen. Stattdessen guckt er aber aus dem Fenster und erspäht zwei Bösewichte, die auf der anderen Straßenseite miteinander reden.

So kann Bond etwas wirklich Schreckliches gerade noch verhindern – dabei tötet er einen der Männer und der andere läuft weg. Bond springt aus dem Fenster und es gibt eine kurze Verfolgungsjagd, bei der Bond die Explosion eines Gebäudes verursacht. Boom! Beide fliegen zu Boden und dann beginnt eine Verfolgungsjagd zu Fuß.

Der fliehende Bösewicht heißt Skiara und wird von dem italienischen Schauspieler Alessandro Cremona verkörpert. Was wir die vergangenen zwei Tage gedreht haben, ist die Szene, in der Bond Skiara durch die Tag-der-Toten-Parade hindurch verfolgt. Während der Flucht ist Skiara an seinem Handy und fordert Verstärkung an. Also kommt ein Helikopter die Straße herunter geflogen. Er landet und ist voll mit weiteren bösen Jungs. Skiara springt an Bord, Bond reißt einen der Bösewichte herunter, springt selbst an Bord. Der Helikopter hebt ab und es gibt in der Luft einen Kampf.

Der Helikopter wird von einem Stuntpiloten namens Chuck Aaron geflogen. Er ist die einzige Person auf der Welt, der es versicherungstechnisch erlaubt ist, 360°-Loopings in einem Helikopter durchzuführen. Wir drehen also einige der Stunts hier in Mexiko-Stadt, aber die aufwändigeren Helikopter-Stunts werden etwa zehn Stunden außerhalb in einer niedrigeren Höhenlage gedreht, weil hier oben die Luft zu dünn dafür ist.


Kleiner Fehler im Artikel: In Mexico City wurde nicht für "Der Hauch des Todes", sondern für "Lizenz zum Töten" gedreht.
Das kommt davon, wenn man Meldungen aus anderen Blättern einfach plan- und lieblos übersetzt und veröffentlicht, dann übernimmt man auch die Fehler :D
Mr Stromberg is a very busy man. His time is precious.

Ähnliche Themen