Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. Mai 2013, 19:20

DER VILLAIN: Emilio Largo

In diesen Thread bitte alles, was Emilio Largo, Schurke aus "Thunderball", betrifft.

[img]http://images3.wikia.nocookie.net/__cb20121229154061/jamesbond/images/5/55/Emilio_Largo_-_Profile.jpg[/img]

Hier der alte Thread im archivierten razyboard.

Und hier die Beiträge von dort:

Zitat von »Kronsteen«

An ihm scheiden sich die Geister - ist er mehr Villain oder mehr der Henchman Blofelds.

Da Blofeld schon einen eigenen Thread hat, benennen wir Largo in den ehrenwerten Stand des "Bond-Villains"


Zitat von »MisterBond«

Zwar handelt Emilio Largo im Dienste SPECTRES, dennoch kann man sich sehr gut vorstellen, dass er auch seine eigenen Dinge durchziehen kann. Genug eigene Leute hat er ja. Deshalb ist er für mich schon fast ein Villain in Tradition von Goldfinger.
Finde ich auch von Adolfo Celi sehr gut gespielt.
Unter den Bösewichtern rangiert er bei mir auf Platz 5-6.


Zitat von »Webster«

Natürlich ist Emilio Largo ein richtiger Villain. Wie kann man nur daran zweifeln? ?(


Zitat von »Colthorpe«

ich sehe emilio largo in der reihe semiautarker angehoeriger einer übergeordneten organisation a la dr. no.

feuerball ist der letzte der frühen bondfilme in denen blofeld nicht selber die bühne betritt. und ich finde die konstellation eines unter kuratel stehenden hauptboesewichts einfach genial. daher kommt es mir nur entgegen das wir in nsna einer re-interpretation ansichtig werden konnten. ich haette mir also noch einen weiteren film mit einem nur im hintergrund anwesenden blofeld gewuenscht.
largo jedenfalls wird der angesprochenen konstellation in jedem fall gerecht. man ahnt das er ein klasse-1 helfer von blofeld ist mit vielen privilegien (zb. eigene henchman-truppe; extravaganzen wie largos haie im pool etc.), der nie auf dem elektrischen stuhl landen wird wie uns die spectre-eingangssequenz als optionales bedrohungsszenario für largo glauben machen will. durch die szene mit dem elektr. stuhl wird der zuschauer auf eine doppelte gefahr für largo aufmerksam. einerseits die allseits goutierte von bond ausgehende und andererseits die von blofeld ausgehende, der keine ueberschreitungen des von ihm selbst gesetzten verhaltens- und loyalitaetskodex zu dulden scheint.

largo ist ein klasse-1 boesewicht und damit bei mir einer der fünf besten überhaupt.


Ich werfe mal die Frage in den Raum: Ist Emilio Largo ein "richtiger" Villain oder nur ein besserer Henchman?
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

largo

Agent

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2013

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. Februar 2014, 20:39

EMILIO Largo ist definitiv ein richtiger Villain,er hat jede Menge eigener Handlanger,wirkt auf der Spectre -Konferenz bei der Exekution von Nr.9 als einziger nicht eingeschüchtert und hat auch alle Merkmale eines Villains(riesige Schar an Söldnern,geheimes Versteck an einem ungewöhnlichen Ort,lässt seine Gefolgslute skrupellos töten,wenn sie versagen usw).Ist auf jeden Fall einer meiner Lieblingsvillains.Ein vielleicht weit geholter interessanter Aspekt:Vielleicht ist Largo auch einfach Blofelds designierter Nachfolger,der deswegen schon (fast) alle seiner Machtpositionen besitzt,aber eben noch unter ihm steht.Jedenfalls ein echter Villain,bei MAXIMILIAN Largo liegt die Sache anders,der wirkt viel mehr wie ein simpler Handlanger Blofelds,weil eben viele dieser Merkmale fehlen,aber Maximilian ist für mich sowieso nur so eine "Alternative" zu Emilio und kein wirklich anderer Charakter.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 618

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Februar 2014, 00:58

Auch hier: Emilio Largo ist bis heute einer der größten Villains. In der Popkultur übrigens gar nicht mal so weit von einem Blofeld und Goldfinger weg.
Die Augenklappe machts. Kenne da ganz viele, die sagen: "Ach, der mit der Augenklappe, yo!"
Momentan bei mir Platz 5 der Villains.
Eindrucksvoll eben die Szene im Konferenzraum, als er eben total unbeeindruckt bleibt oder alle Szenen mit Bond und Fiona.