Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 604

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 24. Dezember 2013, 14:15

Diese ganze Szenerie ist einfach nur :thumbdown:
Sorry, folks.

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 24. Dezember 2013, 14:31

Irgendwer hat mal irgendwo genau erklärt wie es funktioniert.

Für mich ist das so etwas wo ich zwar auch nicht kapierte wie es passiert, aber auch von Anfang an dem Herrn Regissör zugestanden habe daß er sich schon was dabei gedacht hat, also daß es sich nicht um einen Fehler handelt.

DanielWroughtonCraig

unregistriert

63

Dienstag, 24. Dezember 2013, 19:49

Das Boot der Verfolger hat den Schlauchmantel und einen festen Boden. Bond schnappt sich den Anker, wirft diesen in den Bug des anderen Bootes. Das Seil wickelt sich um die Antriebswelle des Bootsmotors (Bonds Boot) und zieht den Anker zurück. Das feindliche Boot stellt sich auf, der Anker zerstört die Bootshülle. Durch das Gewicht des Bootes reißt das Seil. Das feindliche Boot wird durch die enorme Zugkraft und der ausströmenden Luft (Bootshülle) über Bonds Boot katapuliert.

Hier sind ein paar Screener dieser Szene:

[img]http://imageshack.com/a/img856/6763/iddv.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img36/5327/u521.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img845/5875/g74a.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img10/8071/bkj3.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img69/5144/27mn.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img199/5126/yerd.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img10/1084/0cgz.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img843/4181/9bco.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img197/2332/oy53.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img560/7748/o3j4.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img18/6381/miej.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img203/78/uv92.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img17/4294/kb06.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img837/5564/of85.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img194/7987/ld31.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img191/949/gqun.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img600/1479/in6p.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img829/330/wwzk.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img27/7608/v9em.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img43/9846/7hro.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img69/8080/68c5.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img855/9418/phwf.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img20/2794/cry4.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img28/3509/h9t7.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img843/2852/glp7.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img826/2365/08w0.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img594/6025/h83d.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img36/2322/xt38.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img59/3978/0a9x.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img835/4462/isya.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img534/6632/7sh8.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img842/4629/kzox.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img191/696/lts6.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img844/4184/45oy.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img19/2526/y9dz.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img716/1766/oa25.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img11/7150/xxnz.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img62/8200/jlyg.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img801/6171/hw1y.jpg[/img]
[img]http://imageshack.com/a/img22/6978/5bm5.jpg[/img]

Alle Bilderechte liegen bei Danjaq, LLC, United Artists Corporation, Columbia Pictures Industries, Inc.

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 1 028

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 12:35

Danke für die Aufklärung. Bin trotzdem nicht 100% überzeugt, dass sich so ein Boot dann so überschlagen würde, aber sei's drum, es nimmt dem Film nichts von seiner Qualität.
I never left!

DanielWroughtonCraig

unregistriert

65

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 12:50

Keine Ursache. ;)

Das dieses Boot soweit fliegt dient dem Showeffekt und der Sicherheit der Stuntmen auf "Bonds Boot" während des Drehs. Bei solchen Drehs werden immer Katapulte oder Rampen eingesetzt, damit das Ergebnis spektakulär aussieht. Im Normalfall hätte sich das Boot überschlagen und wäre auf Bonds Boot liegen geblieben, da die Hebelwirkung des Ankerseils und der Kurbelwelle des Bootsmotors einfach zu gering ist, um eine solche Kraft auszuüben.

Der Film ist so oder so eines der Highlights in der Bondserie. :thumbup:

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 12:44

Zu der besagten Szene hätte ein mitschnitt einer Luftaufnahme noch gut getahn. :)

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 977

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 2. Januar 2014, 22:22

Zu schwer wiegen für mich das schwache Bondgirl, der schwache Villain und das dünne Bedrohungsszenario (wenn Medrano an der Macht ist, kümmert ihn dieser lumpige Vertrag mit Quantum einen feuchten Kehricht).
(wenn Medrano an der Macht ist, kümmert ihn dieser lumpige Vertrag mit Quantum einen feuchten Kehricht)


Das bezweifle ich. Wenn er an der Macht ist, wird er schon genug oppositionelle Feinde haben, dass er es sich nicht auch noch mit Quantum verscherzen wird. Zumindest wenn er längerfristig am Leben und an der Regierung bleiben möchte.
Ich finde es doch recht beeindruckend, wie realistisch der Villain hier dargestellt ist: Ich habe in meinen beruflichen Tätigkeiten manche sehr mächtige Männer kennengelernt und oft vermisst, dass sie so gar nichts von einem schillernden Bond-Bösewicht hatten: Oft unspektakulär, unscheinbar, langweilig, sachlich, emotionslos, ... Dieser Greene ist der Prototyp solcher Leute. Besonders die oben zitierte Szene ist in ihrer nüchternen, geschäftsmäßigen Art ein Parade-Beispiel. Erst als er Medrano bedroht, verläßt er die sachgemäße Freundlichkeit für einen Augenblick - und dann mit großer Wirkung auf Medrano!
God save the Queen!

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 2. Januar 2014, 22:27

Was ich an dieser Szene auch sehr stark finde ist daß er hier sein Leben riskiert, also hoch pokert als er Medrano so unter Druck setzt. Denn Medrano wäre hier auch eine unüberlegte Dummheit zuzutrauen, also daß er ausrastet.

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 9. Januar 2014, 21:27

Was ich an dieser Szene auch sehr stark finde ist daß er hier sein Leben riskiert, also hoch pokert als er Medrano so unter Druck setzt. Denn Medrano wäre hier auch eine unüberlegte Dummheit zuzutrauen, also daß er ausrastet.

Das sehe ich zumindest in dem Punkt anders, dass ich Medrano das nicht zugetraut hätte. Nach allem wie Greene auf mich in der Szene (grundsätzlich aber auch im ganzen Film wirkt) hätte ich persönlich nie in Erwägung gezogen, dass er mit dieser (oder irgendeiner anderen ähnlich überzeugend vorgetragenen Drohung) nicht durchgekommt. Was widerum auch nur an Amalrics überragendem Spiel liegt.

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 9. Januar 2014, 22:42

Ja klar geht er davon aus daß Medrano mitzieht, daß er vernünftig bleibt, aber ich finde schon daß es kurz in der Schwebe ist, daß da kurz die Anspannung zu spüren ist. Medrano ist niemand der sich gerne über den Tisch ziehen läßt, keiner der sich so ohne weiteres demütigen lässt. Und Greene ist quasi allein gekommen (mit Elvis, also allein), und ich sehe Medrano als jemanden der zu Jähzorn fähig ist.
So was kann ins Auge gehen ...

Silva

Agent

  • »Silva« ist männlich

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 23. Januar 2014, 16:58

Ich habe den Film soeben wieder einmal gesehen. Mittlerweile gefällt er mir sogar richtig gut, aber ich habe manche Dinge noch nicht wirklich verstanden. Was meint Bond überhaupt zum Schluss des Filmes, dass M mit Vesper recht hatte, also was meinte sie (M) über Vesper??? ?(

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 23. Januar 2014, 17:04

Ich denke das was sie am Ende von CR über Vesper gesagt hat, was Bond aber zu dem Zeitpunkt nicht hören will, nicht akzeptieren kann.

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 1 028

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 29. Juni 2014, 12:07

So, QOS hält sich definitiv in der Spitzengruppe, jedoch definitiv hinter GF. Mit OP wird's eine harte Schlacht.
Ich muss ein bißchen zurückrudern, was meine Aussage betrifft, dass Bond in QOS versucht, möglichst nicht zu morden: zumindest bei Haines' Bodyguard nimmt er dessen Tod in Kauf und Carlos tötet er klar gezielt ohne Notwehr (das bleibt aber seine einzige gezielte Tötung im Film). Trotzdem empfinde ich Ms Aussagen, Bond sei auf kalte Rache aus im Film eher als unberechtigt an, aber er kämpft sicher immer wieder mit sich selbst. Am Ende ist er mit sich im Reinen, als er erkennt, dass M und Mathis recht hatten und dass es oft auch ohne Mord geht.
Diesmal sind aber einige der Actionszenen (Boot und v.a. im Flugzeug mit deutlichen CGI-Effekten) negativer als bei der letzten Sichtung aufgefallen und ich finde weiterhin, dass die Gunbarrel nach dem ruhigen, besinnlichen Ende nicht passt, am Anfang hätte sie m.E. mehr Sinn gemacht.
Das war auch schon das Negative (gut, vielleicht noch der Gesang des Titelsongs)! Mich stört mittlerweile auch das Wegfallen der Plotelemente um Haines nicht mehr, das hätte nur vom Kern abgelenkt.

Positive Elemente: Greene als sehr realistischer Villain mit beklemmend realistischem Plot, Elvis' Rührung bei Tosca und überhaupt die gesamte Tosca-Sequenz (eines der Highlights der ganzen Serie! auch Mr. Whites Coolness), die fantastisch gefilmte und geschnittene PTS mit toller Musik, die Optik des Films ist bis auf die erwähnte Flugzeug-Action wohl die herausragendste visuelle Komposition der Reihe), Mathis' Tod und die emotionalen Elemente der Handlung, Beam und die politischen Verstrickungen, die leider ebenfalls allzu realistisch anmuten

PS: Ich hoffe, dass Leiter wenigstens noch einmal zurückkehrt.
I never left!

Rico Royale

The Man behind the GunBarrel

  • »Rico Royale« ist männlich

Beiträge: 383

Registrierungsdatum: 11. Juli 2013

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 10. August 2014, 13:04

So ich führe mal unsere Diskussion aus der FB-Gruppe hier fort :

Jedenfalls bin ich sehr froh das QOS so ist wie er ist, zumindest bis auf die Spielzeit. Denn grade Filme wie MR, DAD und QOS zeigen das es bei Bond sowohl vor als auch hinter der Kamera keine Grenzen gibt.
Agent 007030

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 805

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 10. August 2014, 13:27

Rein visuell ist der Film eine prunkvolle Pracht, zumindest innerhalb der tonlos virtuos zusammengefügten Opernsequenz. Dass die Schnitte zumeist die Augen überfordern, störte mich nie. Anfangs (einst) war es sogar der einzige Bondfilm welcher mich ansprach - bezogen auf die Werke mit Mister Daniel Craig. ;)

Auch erscheint der Film trotz seines ernsten Erzeugens einer beklemmenden Atmosphäre dennoch einen Hauch von Humor, beispielsweise wenn Bond erstmals in Olgas Kleinwagen Platz nimmt und auf ihre unvollendete Frage kurz vor Bildwechsel mit einem ironischen "So...?!" antwortet. Olgas Spiel ist schauspielerisch ebenbürtig.

Zudem zeichnet das Werk ein politisch bedenkliches Bild, welches ich damals bei erster Sichtung des Films mangels wirtschaftlichem Verständnis noch nicht für voll nehmen konnte, jedoch inzwischen als "erschreckend real" empfinde. Sehr diplomatisch zeigt der Film die unschönen Passagen also nicht, sondern zeigt überaus ehrlich wo es noch der "Regierungskorrektur" bedarf. Zudem konnte ich die Kritik an der PTS nie nur im entferntesten nachvollziehen, nicht schlecht ist diese nämlich!

Aus der Gesamtperspektive heraus betrachtet, liesse sich behaupten, dass der Film viel zu unterschätzt ist, in der Tat...
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daniel Schweikert 1996« (10. August 2014, 13:32)


Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 10. August 2014, 13:43

Das Inhaltliche ist für mich aber auch gar nicht so ausschlaggebend. Ich mag ihn stilistisch nicht. Bis es nach Südamerika rübergeht, ist QOS stark, aber dann treffen sowohl die Musik als auch die Rot-braun-Töne der Farbenwahl nicht wirklich meinen Geschmack.
Der Showdown erinnert mich in seinem "Interieur" an Brosnanzeiten. Und Militärs (wie Medrano) mag ich in Bondfilmen ohnehin nicht so. Und Greene finde ich nur nervig und null bedrohlich. Zudem rein gar kein Knistern zwischen Bond und Bondgirl. Das ist für mich nicht wirklich bondig.
Aber ist doch schön, wenn es unterschiedliche Meinungen gibt. Und für QOS gibt's inzwischen ja eine ansehnliche Fangemeinde.

@Daniel
Ich finde nicht, dass der Film unterschätzt ist. Zumindest nicht in unserem Forum. Dort hat kein anderer Film so viele Fans, die ihn als besten des ganzen Franchise ansehen.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 805

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 10. August 2014, 13:57

@Daniel
Ich finde nicht, dass der Film unterschätzt ist. Zumindest nicht in unserem Forum. Dort hat kein anderer Film so viele Fans, die ihn als besten des ganzen Franchise ansehen.
:thumbsup:
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld." - Aus des Problembeseitigers Spiegelbilde sprach die Stimme sanften Verwesens!
Bond '89 - Robert Davi

Rico Royale

The Man behind the GunBarrel

  • »Rico Royale« ist männlich

Beiträge: 383

Registrierungsdatum: 11. Juli 2013

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 10. August 2014, 13:59

Was denke ich daran liegt, dass die Fans ihn eben immer wieder aus dem Graben ziehen müssen und das fällt auf. Wenn jemand GF oder CR bevorzugt dann wird das meist als Standart abgestempelt und fällt nicht weiter auf.
Agent 007030

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 10. August 2014, 14:05

Da stellt sich dann natürlich auch die Frage: Hat er so viele Fans unter den Hardcore-Fans, weil er der stiefmütterlich Behandelte ist, also das von vielen ungeliebte Kind, dessen man sich besonders annehmen möchte? ;)
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Rico Royale

The Man behind the GunBarrel

  • »Rico Royale« ist männlich

Beiträge: 383

Registrierungsdatum: 11. Juli 2013

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 10. August 2014, 14:10

Tatsächlich denke ich das sicherlich bei einigen das mehr oder wneiger Bewusst der Fall ist. Ich bin ja auch schon länger Pate von DAD :shock:
Agent 007030