Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich
  • »ollistone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 091

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. Mai 2013, 15:18

BONDGIRLS: Pussy Galore

[img]http://images1.wikia.nocookie.net/__cb20121012172254/jamesbond/images/c/ca/Pussy_Galore_-_Profile.png[/img]

Zitat von »Kronsteen«


Das erste emanzipierte Bondgirl, das Bond zumindest zeitweise widerstehen konnte.
Ihr wird immer eine lesbische Neigung nachgesagt, die aber nur angedeutet wird - vielleicht waren die 60er Jahre noch zu konservativ, um das Thema offener aufzugreifen. In DAF Anfang der 70er hatte man schon einen weitaus aufgeschlosseneren Umgang mit Homosexualität.

Mit Honor Blackman hatte man eine Schauspielerin, die wie 5 Jahre später das OHMSS-Bondgirl Diana Rigg zuvor bei den "Avengers" mitgespielt hatte.



Zitat von »RedGrant«


Ein Bondgirl mit dem ich eher weniger anfangen kann. Sowohl was das Optische anbelangt, als auch ihr Auftreten. Dieses "Ich-werde-James-Bonds-Charme-widerstehen"-Gehabe finde ich irgendwie ziemlich aufgesetzt. Da merkt man schon beim ersten Mal, dass dem nicht so ist. :)



Zitat von »Spree«


Die Rolle der Pussy ist für mich leider auch eine kleine Schwachstelle im Film. Ist ihr Verhältnis zu Bond anfangs noch von einem recht unterhaltsamen Katz-und-Maus-Spiel geprägt, geht diese Stimmung spätestens bei der kitschigen, völlig übertriebenen und moralisch anzweifelbaren Judo-Szene im Heu gänzlich flöten. Einzig Connery rettet mit seinen witzigen Bemerkungen einige der Szenen mit ihr.

Schade für Honor Blackman, die ich von ihren Interviews her eigtl. sehr sympathisch finde.



Zitat von »felixleitner«


Ihre Wandlung vom Saulus zum Paulus kommt auch nicht ganz so plausibel rüber. Weiss sie den nicht Bescheid über "Grand Slam"?

Bei May Day aus AVTAK (bietet sich wegen der Storyähnlichkeiten als Vergleich an) war die Sache klar: Zorin wollte sie zusammen mit den Anderen töten, also rächt sie sich, indem sie seinen Plan vereitelt.



Zitat von »7TiffanyCase7«


Also Pussy Galore wird hier ja schon niedergemacht, weil sie Bonds Charme letztendlich doch erliegt, aber was ist daran kritisch?

Ich meine, man hat versucht, eine etwas emanzipiertere Figur zu kreieren, die Bond anfangs widerstehen kann.
Und als sie dann schwach wird, soll das doch zeigen, wie unglaublich anziehend/charmant/sexy/wasauchimmer Bond ist, dass ihm selbst eine willensstarke Frau wie Pussy Galore nicht widerstehen kann.

(Allerdings wenn man eine emanzipiertere Figur haben wollte, wäre vielleicht ein anderer Name passender gewesen... [img]www.the007generation.de/images/forum/smilies/30.gif[/img])



Zitat von »MisterBond«


Mit ihrem Auftreten hatte ich nie ein Problem, aber optisch fand ich sie damals zwar nicht schlecht, aber im Gegensatz zu einigen anderen Bondgirls schlechter.
ABER: In letzter Zeit finde ich, dass Pussy doch sehr attraktiv wirkt. Gerade weil Sie nicht so "weich" wirkt wie eine Romanowa oder Derval. Also mal was anderes ist.
Sie hat etwas kantigeres an sich und wirkt trotzdem wie eine Frau. Das gefällt mir auch. Muss ja nicht immer der gleiche Typ sein ;) In meiner Bondgirl-Bestenliste ist Sie auf Platz 6 oder 7.

Das Sie lesbisch sein soll, hielt und halte ich immer noch für reine Spekulation, die immer wieder eingeworfen wird. Meiner Meinung nach gibt es keine Ansätze dazu und wenn, dann sind sie schwach.
Mann kan doch nicht ernsthaft behaupten, nur weil Sie Bond widersteht und eine reine Frauentruppe als Piloten ausbildet, Sie sei lesbisch :wacky:
Ps.: ich gehe jetzt nur vom Film aus und nicht vom Roman ;)[br][br]



Zitat von »Count_Villain«


Im Roman ist es ja auch sehr deutlich beschrieben. Da erübrigt sich die Spekulation. Obwohl sie mehr eine - Verzeihung - Psycho-Lesbe ist und keine Homosexuelle per se. Da war eine unschöne Vergewaltigung im Spiel. Und erst Bond zeigt ihr am Ende wieder die zärtlichen Seiten auf.



Zitat von »tb«


Was Pussy auf deutsch heißt, weiß ich nicht...
galore heißt so viel wie in rauhen Mengen - das ist schon eine nette Namensgebung!!



Zitat von »MisterBond«


Wie du weißt nich was "pussy" auf deutsch heißt??? Das weiß doch wirklich jeder [img]home.arcor.de/guru007/Nagoldforum/smilies/zunge.gif[/img]

Nämlich: Mieze...oder auch...:happy:
"You may be a lover but you ain't no dancer."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kronsteen« (2. Juni 2013, 09:49)


2

Donnerstag, 30. Mai 2013, 17:55

Bei aller Kritik definitiv das Bondgirl mit der geilsten Armbanduhr! :love:
[img]https://lh3.googleusercontent.com/-Mevhrr3bAKA/UGSjGgjsMDI/AAAAAAAATYQ/xmUp3fp6mmk/s800/Screen%252520Shot%2525202012-09-27%252520at%25252012.01.44%252520PM.png[/img]
"That's one hell of a Pilot!"

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 317

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 16:00

Habe vor kurzem in einem Buch etwas über die Ähnlichkeiten von Pussy Galore und Octopussy gelesen, die mir so noch nie aufgefallen waren.
Und die möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten (kann natürlich auch sein, dass Ihr das längst alles erkannt habt):

  • Beide haben den Namen "Pussy"
  • Es handelt sich um die mit Abstand ältesten/reifsten Bondgirls
  • Beide Girls sind zuerst auf der Seite der Bösen und werden dann von Bond zum Guten bekehrt.
  • Beide verfügen über eine kleine Privatarmee an ausschließlich weiblichen Schönheiten
  • Diese Mädchengruppe beinhaltet den Begriff Circus ("Flying Circus" bzw. "Octopussy Circus")
  • Diese Privatarmee trägt am Schluss entscheidend mit zum Sieg gegen die Bösen bei
  • Beide Girls handeln aus einem unabhängigen Motiv heraus (Pussy Galore will sich auf eine Insel zurückziehen, Octopussy ihr Geschäft als Schmugglerin betreiben), was für Bondgirls ungewöhnlich ist.
  • Mit beiden Girls entschwindet Bond beim Showdown aus einem Flugzeug


Fand ich jedenfalls sehr interessant...
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

largo

Agent

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2013

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. Oktober 2013, 17:38

Pussy ist im Gründe schon eine Vorläuferin von Natalya,Pam usw.,weil auch sie ein starkes Selbstbewusstsein hat,Bonds Machosprüche sie abtörnen und sie auch von Kampfgeist und Ausdauer betrachtet ebenbürtig ist.Ich glaube,dass die vor ihrem Seitenwechsel auch schon nicht wirklich hinter Goldfingers Plan stand,sondern nur ihr Geld wollte.Macht sie ja auch im Gespräch mit ihm deutlich.
Sie hat eine sehr schöne Filmrolle.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »largo« (22. Mai 2014, 20:57)


Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 618

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Oktober 2013, 00:20

Pussys stieg mit den Jahren in meiner Gunst. Irgendwie törnt mich das Herbe von Honor Blackman ziemlich an :D