Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 1 244

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

481

Freitag, 9. Oktober 2020, 00:45

Laut mediabiz soll NTTD schon am Mittwoch, dem 31. März 21, starten. Drei Tage früher, juchhu.

In einem Interview mit Variety macht der Chef einer US-Kino-Vereinigung vor allem den Entschluss des Staates New York, Kinos im Gegensatz zu Restaurants oder Kirchen für unbestimmte Zeit geschlossen zu halten, für die Verschiebung von NTTD verantwortlich. Das hat sich auch auf das Einspielergebnis von TENET negativ ausgewirkt.

Wenn so fleißig getestet und alles verkündet wird, ist ja klar, dass es wie Weltuntergang aussehen muss.


Pssst, das darf man doch nicht zu laut sagen!

Edith: Hier mal ein paar Gedanken zum Thema.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin« (11. Oktober 2020, 02:28)


Scarpine

Verschlagener Korse

  • »Scarpine« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

482

Freitag, 6. November 2020, 21:56

Unsere hiesige Lokalzeitung widmet sich mit Inkrafttreten des Lockdown Light diese Woche in der heutigen Ausgabe der Krise des Kultursektors und speziell dem Kinosterben.

Aufhänger ist natürlich No Time To Die und die vierte Verschiebung des Films, die die Zuschauer, aber vor allem die Fans und die Kinobetreiber enttäuscht(e). Letztere kämpfen bekanntermaßen vielfach um ihre Existenz. Es wird wieder einmal die (allzu) ferne Rettung des Kinos herbeigeschrieben, die nur noch James Bond hinkriegen kann, nachdem Christopher Nolans Tenet in punkto Publikumsresonanz 'versagte'.

Außerdem wird auf diverse Fan-Petitionen verwiesen, die den Film wahlweise auf einer Streaming-Plattform sehen oder gar per Spenden von den Studios zur Einmalveröffentlichung erwerben wollen. Im Text wird natürlich die unvermeidliche M-Phrase aus dem Trailer wiedergegeben - "Kommen Sie, Bond. Wo zum Teufel stecken Sie?".

Aber nichts könnte die gebeutelte Fan-Seele mehr schmerzen, als die ebenso ernüchternde, wie plakative, wie passende Überschrift: Keine Zeit zu starten...
"Enjoying our little party, Monsieur... Saint John Smythe?"

Harry

kept you waiting, huh?

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 17. Januar 2015

  • Nachricht senden

483

Donnerstag, 19. November 2020, 09:27

Wonder Woman 2 wird in Amerika nun gleichzeitig im Kino und auf HBOmax veröffentlicht. Der Film bleibt nur paar Wochen auf dem Streaming Dienst und wird dann erst zu einem späteren Zeitpunkt als Premium VOD veröffentlicht.
Bei uns ist der Film regulär für Dezember Kinostart vorgesehen.

Was meint ihr wäre das je nach aktueller Lage im Frühjahr auch eine Möglichkeit für NTTD?
"Absatz 26 Paragraph 5 - nur für Berechtigte. Das verstehen Sie sicher!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harry« (19. November 2020, 09:43)


  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 1 244

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

484

Samstag, 21. November 2020, 00:47

Sind denn überhaupt noch Kinos offen in USA? Hab da irgendwie den Überblick verloren. Bei uns glaube ich nicht daran, dass hier im Dezember irgendetwas offen hat. Falls es wider Erwarten doch so sein sollte, würde ich mir den sogar ansehen.

Harry

kept you waiting, huh?

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 17. Januar 2015

  • Nachricht senden

485

Dienstag, 12. Januar 2021, 15:31

Die ersten Spekulationen flammen auf das der Film auf den November verschoben wird.
Mir wäre es ja mittlerweile am liebsten sie würden ihn auf Prime und Co veröffentlichen. Dann hat man den Film wenigstens Mal gesehen.
"Absatz 26 Paragraph 5 - nur für Berechtigte. Das verstehen Sie sicher!"

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

486

Freitag, 22. Januar 2021, 09:17

Wir hatten es ja schon befürchtet:

Der neue Bond wird erneut verschoben, geplanter Start nun im Oktober.
"You may be a lover but you ain't no dancer."

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

487

Freitag, 22. Januar 2021, 09:55

Das war ja zu erwarten und ist wirschaftlich angesichts des Schicksals von Tenet, der unter normalen Umständen sicher das Dopelte eingespielt hätte, verständlich.


Dennoch: Noch eine Verschiebung mehr, und wir haben einen neuen Abstandsrekord zwischen zwei Bond-Filmen.
Das ist gleich doppelt schade, denn natürlich würde ich den Film langsam mal gerne sehen, auch wenn er in vielerlei Hinsicht ein Spectre II zu werden droht - aber angesichts meiner niedrigen Erwartungshaltung kann mich NTTD eigentlich nur positiv überraschen.

Vor allem aber bedaure ich, dass sich so die nötige Neuorientierung des Franchsie inklusive Darstellerwechsel weiter nach hinten schiebt, Müsste natürlich nicht sein, da EON diese Zwangspause schon mit Storyentwicklung, Gesprächen etc. verbringen könnte: eigentlich kein großes Risiko, da nicht zu kostenintensiv - und dass Bond auf absehbare Zeit auch mit gegebenenfalls veränderten/angepassten Verwertungsstrategien (klassisch Kino, Streaming usw.) ein großes Publikum anziehen wird, sollte klar sein. Aber wahrscheinlich sitzen Barbara und Co. im Moment wie die Kaninchen vor der Schlange. Oder man scheut nach der Pandemie das Risiko eines Neustarts und besticht M. Craig mit einem weiteren LKW voller Geld zu einem sechsten Einsatz, mit entsprechenden Privilegien und Selbstverwirklichungszeit vor Drehbeginn. Dann brauchen wir mit mehr als zwei Bond-Filmen in den 2020er-Jahren wohl nicht zu rechnen ...
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 692

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

488

Freitag, 22. Januar 2021, 11:45

Ich bitte euch ALLE: Schreibt doch nichts von Verständnis!!!

Ich kenne tatsächlich Leute, die Covid-19 hatten, aber es sind 2 von ca. 500 aus meinem Umfeld. Also möchte ich mir kein Stempel aufdrücken lassen.
Die Zahlen und Tests sind eine einzige Lotterie! Seit Oktober haben wir die Influenza-Zeit, genau diese Influenza Erkrankungen werden nun einfach in den Covid-19 Topf geworfen.
Ab April nehmen die Zahlen ab und im Oktober wieder hoch.
Wie war denn der Verlauf 2020? Exakt, Ab April, vor allem Mai gingen die Zahlen zurück.
Nun verschieben die den Film wieder in die Grippe Hochzeit :bamm:

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

489

Freitag, 22. Januar 2021, 11:52

Ja, das ist in der Tat unverständich. Man hätte ihn auch problemlos im letzten August / September anlaufen lassen können, nicht ausgerechnet (geplant) im November. Für den kommenden Herbst sehe ich ähnliche Probleme.
"You may be a lover but you ain't no dancer."

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 927

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

490

Freitag, 22. Januar 2021, 15:11

In der Ökonomie würde man von "sunk costs" sprechen. Und mit NTTD dürften bereits zu viele solcher Kosten angefallen sein, die niemals mehr reingeholt werden können (bzw. im Gegenteil eher noch grösser werden), egal wie oft man den Filmstart (in welcher Form auch immer) verschiebt. Und in einer solchen Situation kann es eigentlich nur eine Strategie geben: Augen zu und durch - will heissen, die Sache "abschreiben", den Film rausbringen. Dann können sich die Macher auch wieder auf Neues konzentrieren.

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 1 020

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

491

Freitag, 22. Januar 2021, 21:05

"auch wenn er in vielerlei Hinsicht ein Spectre II zu werden droht - aber angesichts meiner niedrigen Erwartungshaltung kann mich NTTD eigentlich nur positiv überraschen."
Diese Erwartungshaltung macht mich nicht nur exrem tolerant, sondern auch geduldig!
Mir wird NTTD "mehr vom selben", falls ich dazu mal in der Stimmung bin (d. h. alle Craigs hätte ich durch und bräuchte dann noch einen.)
Die Bond-Filme sind wie eine Galerie. Und ob da nun 25 oder 26 Werke ausgestellt sind, macht für mich keinen großen Unterschied.

Ich schrieb an anderer Stelle schon, dass ich DN erst 21 Jahre (!) nach Fertigstellung sehen konnte. Alles, was darunter bleibt, werde ich erträglich finden. Und im schlimmsten Fall "exkommuniziere" ich ein miserables Neuwerk aus dem Kanon! (Dann müsste er allerdings NOCH erheblich schlechter sein als Spectre!) :D
Nummer 007 in der Mitgliederliste!
God save the Queen!

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 1 244

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

492

Samstag, 23. Januar 2021, 00:50

War ja zu erwarten. Ich nehme es den Produzenten nicht übel, sie sind der Politik genauso ausgeliefert wie wir Fans. Mittlerweile bin ich auch dafür, den Film gleich bei Streaming-Diensten und als BD zu verkaufen, denn diese "Maßnahmen" werden wir so schnell nicht wieder loswerden.

rog

Agent

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

493

Samstag, 23. Januar 2021, 05:30

Kaum zu glauben aber NTTD kratzt an der längsten Bondpause

LTK zu GE 6 Jahre 4 Monate


Von SP zu NTTD sind es bereits 6 Jahre

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 1 244

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

494

Sonntag, 24. Januar 2021, 01:08

Empfindet Ihr die jetzige Zwangspause eigentlich als belastender als die zwischen 'Lizenz zum Töten' und 'GoldenEye'? Damals war ja die gesamte Zukunft des Franchise' unsicher, dafür aber die Weltsituation an sich erfreulicher. Jetzt gibt es einen fertigen Film, aber es ist nicht sicher, ob und wann er in die Kinos kommt.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 692

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

495

Sonntag, 24. Januar 2021, 15:12

Ja, weil man:

1) eben nur unnötige interne Querelen hatte
2) keinen Darstellerwechsel
3) der Film seit gut 1 1/2 Jahren im Kasten ist

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 1 020

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

496

Sonntag, 24. Januar 2021, 19:56

Empfindet Ihr die jetzige Zwangspause eigentlich als belastender als die zwischen 'Lizenz zum Töten' und 'GoldenEye'? Damals war ja die gesamte Zukunft des Franchise' unsicher, dafür aber die Weltsituation an sich erfreulicher. Jetzt gibt es einen fertigen Film, aber es ist nicht sicher, ob und wann er in die Kinos kommt.
Um es mit M´s Logik in SF zu sagen:
Damals war ein neuer Bond-Film möglich, heute ist es sicher, dass wir ihn sehen werden!
Ich bin in keinster Weise "belastet"!
Nummer 007 in der Mitgliederliste!
God save the Queen!

Feirefiz

The Other Fellow

  • »Feirefiz« ist männlich

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

497

Sonntag, 24. Januar 2021, 22:36

Belastend finde ich die Pause auch nicht, nur ärgerlich, weil komplett vermeidbar. Wenn EON und Craig nicht mit solch pflichtschuldiger Unlust ans Werk gegangen wären ("There's no hurry", hätte ihr geschichtsvergessenes Motto sein können), wäre NTTD schon mit sicher großem Erfolg aus den Kinos raus gewesen, bevor die Welt bis auf Weiteres geschlossen wurde. Und jetzt könnten sie sich in aller Ruhe dem Neustart widmen. Tja ...
We are not now that strength which in old days
Moved earth and heaven, that which we are, we are —
One equal temper of heroic hearts,
Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 692

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

498

Sonntag, 24. Januar 2021, 23:12

Eben deshalb umso ärgerlicher, VERMEIDBAR.
Würde man mit einem frischen Darsteller eine kleine Kursänderung vornehmen, aber so sitzt Herr Craig nun schon seit 15 Jahren für läppische 4, wir wissen ja noch nicht mal ob NTTD wirklich noch dieses Jahr kommt, den Witzbolden traue ich einiges zu, im Sattel.

Da lobe ich doch Warner, die Eier hatten Tenet rauszuhauen und auch alle Filme in diesem Jahr, ohne weitere Verschiebungen in die Kinos und auf HBO bringen.
Die Studios müssen einfach mal lernen kleinere Brötchen zu backen, sie werden es eher überstehen als so mancher Kinobetreiber.

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 927

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

499

Montag, 25. Januar 2021, 08:06

Zitat

Belastend finde ich die Pause auch nicht, nur ärgerlich, weil komplett vermeidbar.

Dem ist meinerseits nichts hinzuzufügen. Von den juristischen "Problemen" rund um die Franchise habe ich damals gar nicht allzu viel mitbekommen - ich hatte damals jedenfalls nicht das Gefühl, dass die Serie ernsthaft in Gefahr ist. Wie gross diese Gefahr damals tatsächlich war, kann ich allerdings auch heute noch kaum beurteilen.

Zu damals gibt es allerdings einen grundlegenden Unterschied: Während man sich damals richtig freute auf den neuen Film und (ab 1994) auch auf den neuen Darsteller, spüre ich derzeit von dieser Vorfreude kaum etwas. Zu viel ist in den letzten Jahren "kaputt" gemacht worden... ich erkenne den "Elan" und die Begeisterung der Macher nicht mehr :(

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 1 244

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

500

Mittwoch, 27. Januar 2021, 01:14

Wahrscheinlich müssen Szenen in NTTD nachgedreht werden, weil die als Product Placement gezeigten technischen Geräte beim Kinostart veraltet sind. (Link) Waren Bondfilme immer "drei Minuten in der Zukunft", ist NTTD nun wohl mindestens zwei Jahre in der Vergangenheit...